Busi­ness Knig­ge und Füh­rungs­kräf­te-Trai­ning bedin­gen sich!

Busi­ness Knig­ge und Füh­rungs­kräf­te-Trai­ning bedin­gen sich!

8. Dezember 2023

Aktu­ell wird wie­der viel über die Qua­li­tät der Füh­rungs­kräf­te gespro­chen. Die ver­än­der­ten Rah­men­be­din­gun­gen lie­fern genü­gend Grün­de dafür. War­um soll­te dabei aber immer auch vom Ver­hal­ten und den Umgangs­for­men der Füh­rungs­kräf­te gespro­chen wer­den? Und das nicht nur, seit­dem gibt es die neu­en Arbeits­wel­ten. Die Rele­vanz von Umgangs­for­men bei Füh­rungs­kräf­ten bestand auch schon vor der Pan­de­mie. In die­sem Bei­trag möch­ten wir das The­ma etwas näher beleuch­ten.

Grund­sätz­li­ches vor­ab

Die Fähig­kei­ten, sich im Umgang mit Men­schen aus­zu­ken­nen und gän­gi­ge sowie nütz­li­che Ver­hal­tens­wei­sen zu prak­ti­zie­ren, waren schon immer hilf­reich. Gera­de in der Geschäfts­welt geht es oft um wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen. Füh­rungs­kräf­ten kommt dem.
Unter­neh­men eine beson­de­re Rol­le zu. Mit­ar­bei­ten­de wer­den von Ihnen posi­tiv wie nega­tiv beein­flusst. Hier sind wir uns sicher einig.

Wir­kungs­rich­tun­gen

Vie­le Unter­neh­men ver­ges­sen jedoch, dass die Wir­kung des Füh­rungs­ver­hal­tens nicht nur nach innen, son­dern auch nach außen wirkt. Dabei spre­chen wir nicht nur von Ver­triebs­füh­rungs­kräf­ten, die in Kun­den­ver­hand­lun­gen in Erschei­nung tre­ten.

Wir­kung intern:

Wenn die Füh­rungs­kraft zum Bei­spiel wenig Wert auf Sprach­hy­gie­ne legt, es in einem Team nicht ange­spro­chen wird, wenn salop­pe Wor­te oder For­mu­lie­run­gen regel­mä­ßig ver­wen­det wer­den, besteht auch in einem harm­lo­sen Kon­text ein Risi­ko im Ver­hal­ten. Es ist immer so, dass dies auch irgend­wann im Kun­den­te­le­fo­nat auf­taucht oder im Moment, da Kund­schaft im Haus ist.

Fuehrungskraefte Besprechung Human Development kolleg

Ver­trau­en und Moti­va­ti­on:

Umgangs­for­men basie­ren schon immer auf Respekt und Wert­schät­zung für die ande­ren. Von daher schafft eine Füh­rungs­kraft mit guten Manie­ren bereits eine indi­rek­te Ver­trau­ens­ba­sis. Das Gegen­teil davon ist die Ein­stel­lung „Was inter­es­siert mich mein Geschwätz von ges­tern“ – Will­kür oder lau­nen­haf­tes Ver­hal­ten. Das gute Ver­hal­ten einer Füh­rungs­kraft kann tat­säch­lich anste­cken und sehr moti­vie­rend sein.
Wie beein­dru­ckend wirkt es auf das Umfeld, wenn eine Che­fin oder ein Chef im Ton und in der Aus­drucks­wei­se höf­lich und gewählt ist, in der Sache jedoch klar und bestimmt.

Vor­bild-Funk­ti­on

Eine Füh­rungs­kraft ist nicht nur eine lei­ten­de Instanz im Unter­neh­men, son­dern auch ein Vor­bild für ihre Mit­ar­bei­ten­den. Das Ver­hal­ten und die Umgangs­for­men einer Füh­rungs­kraft wer­den von den Team­mit­glie­dern auf­merk­sam beob­ach­tet und kön­nen einen erheb­li­chen Ein­fluss auf die Unter­neh­mens­kul­tur haben. In die­sem Zusam­men­hang wird deut­lich, war­um Busi­ness Knig­ge Trai­ning und Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lung untrenn­bar mit­ein­an­der ver­bun­den sind.

Respekt­vol­ler und wert­schä­ten­der Umgangs­ton

Ein respekt­vol­ler und wert­schät­zen­der Umgangs­ton, der im Füh­rungs­kräf­te­trai­ning ver­mit­telt wird, setzt sich in der täg­li­chen Pra­xis fort. Mit­ar­bei­ten­de, die ihre Vor­ge­setz­ten als respekt­voll und höf­lich erle­ben, nei­gen dazu, die­se Ver­hal­tens­wei­sen zu über­neh­men. Dadurch ent­steht nicht nur ein ange­neh­mes Arbeits­kli­ma, son­dern es wird auch das Fun­da­ment für eine posi­ti­ve Unter­neh­mens­kul­tur gelegt.

Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von knig​ge​be​ne​fit​.de zu laden.

Inhalt laden

Berei­che der Vor­bild-Funk­ti­on

Die Vor­bild-Funk­ti­on erstreckt sich über ver­schie­de­ne Berei­che, von der Kom­mu­ni­ka­ti­on bis zur Ent­schei­dungs­fin­dung. Wenn eine Füh­rungs­kraft bei­spiels­wei­se trans­pa­rent kom­mu­ni­ziert und offen für Feed­back ist, ermu­tigt dies die Team­mit­glie­der, eben­falls offen und trans­pa­rent zu sein. Eine Füh­rungs­kraft, die Ent­schei­dun­gen mit Bedacht und Fair­ness trifft, för­dert ein Umfeld, in dem auch die Team­mit­glie­der bestrebt sind, gerech­te Ent­schei­dun­gen zu tref­fen.

Dar­über hin­aus beein­flusst die Vor­bild-Funk­ti­on das Selbst­ver­ständ­nis der Füh­rungs­kraft selbst. Durch das Bewusst­sein um die eige­ne Rol­le als Vor­bild wird die Füh­rungs­kraft moti­viert, ste­tig an der eige­nen Wei­ter­ent­wick­lung zu arbei­ten. Dies schließt nicht nur fach­li­che Kom­pe­ten­zen ein, son­dern auch sozia­le und kom­mu­ni­ka­ti­ve Fähig­kei­ten, die im Busi­ness Knig­ge Trai­ning ver­fei­nert wer­den kön­nen.

Bei­trag zur Unter­neh­mens­kul­tur

Ins­ge­samt zeigt sich, dass die Vor­bild-Funk­ti­on einer Füh­rungs­kraft einen zen­tra­len Bei­trag zur For­mung der Unter­neh­mens­kul­tur leis­tet. Das Ver­ständ­nis für die Bedeu­tung von Umgangs­for­men und die kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung die­ser Fähig­kei­ten sind daher essen­zi­ell für den lang­fris­ti­gen Erfolg eines Unter­neh­mens und die Zufrie­den­heit der Mit­ar­bei­ten­den. Busi­ness Knig­ge Trai­ning ist somit nicht nur eine Inves­ti­ti­on in die indi­vi­du­el­le Füh­rungs­kom­pe­tenz, son­dern auch in die gesam­te Unter­neh­mens­kul­tur.


Situa­ti­ons­bei­spie­le

An Bei­spie­len lässt sich Pra­xis Rele­vanz am bes­ten erläu­tern. Des­halb möch­ten wir Ihnen die Lek­tü­re des nach­ste­hen­den Inter­views ans Herz legen.

Inter­view

Lesen Sie dazu auch das Inter­view von Micha­el May­er mit der Jour­na­lis­tin Rebek­ka Farn­ba­cher https://​knig​ge​be​ne​fit​.de/​u​m​g​a​n​g​s​f​o​r​m​e​n​-​u​n​a​n​g​e​n​e​h​m​e​-​s​i​t​u​a​t​i​o​n​en/

Kniggebenefit Tipps im Rhein Main Extra Tipp Interview Human Development kolleg

Schluss­fol­ge­rung:

In der Betrach­tung des Zusam­men­hangs zwi­schen Busi­ness Knig­ge Trai­ning und dem Umgang von Füh­rungs­kräf­ten wird deut­lich, dass die­se bei­den Ele­men­te eng mit­ein­an­der ver­knüpft sind und sich gegen­sei­tig beein­flus­sen. Die Umgangs­for­men einer Füh­rungs­kraft sind nicht nur intern von Bedeu­tung, son­dern haben auch Aus­wir­kun­gen nach außen, beein­flus­sen das Ver­trau­en der Kun­den und tra­gen zur Gestal­tung einer posi­ti­ven Unter­neh­mens­kul­tur bei.

Busi­ness Knig­ge Trai­ning spielt dabei eine ent­schei­den­de Rol­le, indem es Füh­rungs­kräf­ten die not­wen­di­gen Fähig­kei­ten ver­mit­telt, um respekt­voll, wert­schät­zend und pro­fes­sio­nell mit Mit­ar­bei­ten­den, Kun­den und Geschäfts­part­nern umzu­ge­hen. Die erlern­ten Umgangs­for­men sind nicht nur ein Zei­chen von Höf­lich­keit, son­dern sie schaf­fen eine Ver­trau­ens­ba­sis, för­dern die Moti­va­ti­on der Mit­ar­bei­ten­den und prä­gen die Unter­neh­mens­kul­tur nach­hal­tig.

Die Vor­bild-Funk­ti­on einer Füh­rungs­kraft wird dabei als Schlüs­sel­aspekt her­vor­ge­ho­ben. Das bewuss­te Vor­le­ben von guten Umgangs­for­men setzt eine posi­ti­ve Dyna­mik in Gang, die sich auf das gesam­te Team aus­wirkt. Die Füh­rungs­kraft wird zum Gestal­ter der Unter­neh­mens­kul­tur und beein­flusst nicht nur die täg­li­chen Abläu­fe, son­dern auch die lang­fris­ti­ge Ent­wick­lung des Unter­neh­mens.

Ins­ge­samt wird klar, dass Busi­ness Knig­ge Trai­ning und die Wei­ter­ent­wick­lung der Umgangs­for­men von Füh­rungs­kräf­ten nicht nur als zeit­ge­mä­ße Trends betrach­tet wer­den soll­ten, son­dern als essen­ti­el­le Ele­men­te für den Erfolg und die Nach­hal­tig­keit eines Unter­neh­mens. Inves­ti­tio­nen in die­se Berei­che zah­len sich nicht nur in einem pro­fes­sio­nel­len und respekt­vol­len Arbeits­um­feld aus, son­dern haben auch posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Außen­dar­stel­lung und den lang­fris­ti­gen Unter­neh­mens­er­folg. Daher soll­te die Ver­bin­dung zwi­schen Busi­ness Knig­ge und Füh­rungs­kräf­te Trai­ning als stra­te­gi­sche Inves­ti­ti­on betrach­tet wer­den, die einen nach­hal­ti­gen Ein­fluss auf die Unter­neh­mens­kul­tur und ‑per­for­mance aus­übt.


Führungskräfte und Business Knigge Experte Michael Mayer

Unser Exper­te zum The­ma Busi­ness Knig­ge ist kein gerin­ge­rer als der Grün­der des Human Deve­lo­p­ment kol­legs Micha­el May­er. Mehr zu Ihm fin­den Sie auf unse­rer Refe­ren­ten-Sei­te.

FAQs zum Umgang von Füh­rungs­kräf­ten

War­um ist die Vor­bild-Funk­ti­on von Füh­rungs­kräf­ten beson­ders wich­tig in Bezug auf Busi­ness Knig­ge?

Die Vor­bild-Funk­ti­on von Füh­rungs­kräf­ten ist ent­schei­dend, da sie direk­ten Ein­fluss auf die Über­nah­me von guten Umgangs­for­men durch Mit­ar­bei­ten­de hat. Indem Füh­rungs­kräf­te respekt­vol­les und pro­fes­sio­nel­les Ver­hal­ten vor­le­ben, schaf­fen sie eine posi­ti­ve Unter­neh­mens­kul­tur.

Wel­che Rol­le spielt Busi­ness Knig­ge Trai­ning im Kon­text der Kun­den­be­zie­hun­gen von Unter­neh­men?

Busi­ness Knig­ge Trai­ning ist essen­zi­ell, um Füh­rungs­kräf­te auf Kun­den­in­ter­ak­tio­nen vor­zu­be­rei­ten. Die erwor­be­nen Umgangs­for­men tra­gen dazu bei, Ver­trau­en bei Kun­den auf­zu­bau­en und die Unter­neh­mens­re­pu­ta­ti­on posi­tiv zu beein­flus­sen.

War­um ist die Inte­gra­ti­on von Busi­ness Knig­ge in die Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lung eine lang­fris­ti­ge stra­te­gi­sche Inves­ti­ti­on?

Die Inte­gra­ti­on von Busi­ness Knig­ge in die Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lung ist lang­fris­tig wich­tig, da sie nicht nur das indi­vi­du­el­le Füh­rungs­ver­hal­ten ver­bes­sert, son­dern auch die gesam­te Unter­neh­mens­kul­tur prägt. Pro­fes­sio­nel­le Umgangs­for­men wer­den zu einem inte­gra­len Bestand­teil der Unter­neh­mens­iden­ti­tät, was lang­fris­tig den Unter­neh­mens­er­folg beein­flusst.

Bis zu wel­chem Lebens­al­ter lässt sich das Ver­hal­ten eines Men­schen noch ver­än­dern

EEnt­ge­gen der Ver­mu­tung bei alt­ge­dien­ten Füh­rungs­kräf­ten hilft kein Trai­ning mehr, lehrt die Erfah­rung uns ein Bes­se­res. Es kommt aller­dings dar­auf an, wie ein Mensch abge­holt wird und er den Nut­zen in der Wei­ter­bil­dung sieht. Aktu­ell sind es unter ande­rem emo­tio­na­le The­men, die See­len­wohl ver­spre­chen und so Inter­es­se geweckt wird. Gera­de in einer Zeit, in der Füh­rungs­kräf­te Gesund­heit ein gro­ßes The­ma ist.
Besu­chen Sie auch ger­ne die Sei­te https://​human​de​ve​lo​p​ment​kol​leg​.de/​f​u​e​h​r​u​n​g​s​k​r​a​e​f​t​e​-​g​e​s​u​n​d​h​e​it/ hier auf der Home­page.

Teilen Sie den Beitrag